Image of Library


Datenschutzerklärung Otto Harrassowitz GmbH & Co. KG

 

Datenschutzerklärung

 

Geltungsbereich:

Diese Datenschutzerklärung klärt Nutzer über die Art, den Umfang und Zwecke der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten durch den verantwortlichen Anbieter auf. Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage von Artikel 6 Abs. 1 EU DS-GVO (VO(EU)2016/679). 

 

Otto Harrassowitz GmbH & Co. KG
Kreuzberger Ring 7 c-d
D-65205 Wiesbaden

 

Datenschutzbeauftragter:

Tobias Hoffmann

Telefon: +49 (0)611 950008 32

E-mail: datenschutz@harrassowitz.de

 

Zugriffsdaten/ Server-Logfiles

Der Anbieter (beziehungsweise sein Webspace-Provider) erhebt Daten über jeden Zugriff auf das Angebot (so genannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören:

Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Der Anbieter verwendet die Protokolldaten nur für statistische Auswertungen zum Zweck des Betriebs, der Sicherheit und der Optimierung des Angebotes. Der Anbieter behält sich vor, die Protokolldaten nachträglich zu überprüfen, sofern aufgrund konkreter Anhaltspunkte der berechtigte Verdacht zu einer rechtswidrigen Nutzung oder Eingriffs in die Sicherheit des Angebotes besteht.

 

Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit dem Anbieter (zum Beispiel per Kontaktformular oder E-Mail) werden die Angaben des Nutzers zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, gespeichert, soweit und solange dies erforderlich ist.

 

Cookies

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Session-Cookies". Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs oder zur Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen (z. B. Warenkorbfunktion) erforderlich sind, werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespeichert. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung seiner Dienste. Sofern eine entsprechende Einwilligung abgefragt wurde (z. B. eine Einwilligung zur Speicherung von Cookies), erfolgt die Verarbeitung ausschließlich auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO; die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

Soweit andere Cookies (z. B. Cookies zur Analyse Ihres Surfverhaltens) gespeichert werden, werden diese in dieser Datenschutzerklärung gesondert behandelt.

 

Datenübermittlung in Drittstaaten

Eine Datenübermittlung in Drittländer findet statt, soweit und solange dies zur Erfüllung eines Vertrages nach Artikel 6 Abs. 1 b DS-GVO erforderlich ist. Die Datenübertragung beschränkt sich dabei auf den benötigten Umfang zur Vertragserfüllung, es werden keine Daten darüber hinaus übertragen. Soweit und solange auf Anforderung des Kunden eine Datenübertragung nach Artikel 6 Abs. 1 a DS-GVO erforderlich werden sollte und eine Datenübertragung nach Artikel 49 Abs. 1 a DS-GVO erforderlich wird, so wird der Betroffene gesondert über die zu übertragenden Daten und die damit verbundenen Risiken informiert und erst nach Einverständnis oder Verzicht auf ein Rechtsmittel übertragen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Datenschutzrechte in den Drittländern andere oder geringere sind als in Deutschland oder der EU. Soweit zur Vertragserfüllung eine Weiterübermittlung erforderlich ist, sind auch diese beschränkt und es werden keine Daten übertragen die nicht zwingend zur Erfüllung eines Vertrages erforderlich sind. Die Datenübermittlung erfolgt in sichere Drittstaaten im Rahmen des Artikel 45 DS-GVO, welche Länder hierunter fallen wird unsererseits regelmäßig überprüft. Eine weitere Datenübertragung erfolgt im Rahmen von Artikel 46 Abs. 2 DS-GVO, soweit dies nicht möglich ist durch Artikel 46 Abs. 3 a DS-GVO. Darüber hinaus erfolgt die Datenübertragung nach Artikel 49 Abs. 1 b und c DS-GVO zur Vertragserfüllung und hier unter Beschränkung auf die notwendigsten Daten zu dessen Erfüllung, sofern die Voraussetzungen nach Artikel 49 Abs. 6 DS-GVO gegeben sind.

 

Bearbeitung von E-Mail-Bewerbungen

Wenn Sie sich für den Weg der E-Mail-Bewerbung entschieden haben, erleichtern und beschleunigen Sie die Bearbeitung Ihrer Bewerbung. Mit der Absendung Ihrer E-Mail-Bewerbung willigen Sie ausdrücklich in die Speicherung, Auswertung und Übermittlung Ihrer Daten ein.

Hierzu haben wir ein Verfahren erstellt, welches den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten regelt:

 

Zu welchem Zweck werden meine Daten gespeichert?
Ihre personenbezogenen Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung elektronisch gespeichert und genutzt.

Wo kommen meine Daten an?

Nach Eingang Ihrer E-Mail wird diese aus dem E-Mailsystem entfernt und in unser elektronisches Bewerberverfahren überführt.

Wer hat Zugriff auf meine Daten?

Ihre Daten und Unterlagen werden besonders geschützt, so dass nur die Personalabteilung und die Personalverantwortlichen zu Ihrer Bewerbung Zugriff erhalten.

Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Nach Beendigung des Auswahlverfahrens werden Ihre Angaben in dem jeweiligen Bewerbungspostfach 3 Monate gespeichert und soweit und solange kein rechtlicher Grund dem entgegensteht anschließend gelöscht.

Wie wird sichergestellt, dass meine Daten gelöscht werden?

Die Löschung erfolgt auf Anweisung der Personalleitung, darüber hinaus unterliegen das Verfahren und die Umsetzung den Kontrollrechten des Datenschutzbeauftragten. Eine Wiederherstellung Ihrer Daten ist anschließend nicht mehr möglich. 

 

 

Widerruf, Änderungen, Berichtigungen und Aktualisierungen

Der Nutzer hat das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten über die personenbezogenen Daten, die über ihn gespeichert wurden. Zusätzlich hat der Nutzer das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Änderung und Löschung seiner personenbezogenen Daten, soweit dem keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.

Weiter besteht das Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde.

 

Audio- und Videokonferenzen

Datenverarbeitung

Für die Kommunikation mit unseren Kunden setzen wir unter anderen Online-Konferenz-Tools ein. Die im Einzelnen von uns genutzten Tools sind unten aufgelistet. Wenn Sie mit uns per Video- oder Audiokonferenz via Internet kommunizieren, werden Ihre personenbezogenen Daten von uns und dem Anbieter des jeweiligen Konferenz-Tools erfasst und verarbeitet.

Die Konferenz-Tools erfassen dabei alle Daten, die Sie zur Nutzung der Tools bereitstellen/einsetzen (E-MailAdresse und/oder Ihre Telefonnummer). Ferner verarbeiten die Konferenz-Tools die Dauer der Konferenz, Beginn und Ende (Zeit) der Teilnahme an der Konferenz, Anzahl der Teilnehmer und sonstige "Kontextinformationen" im Zusammenhang mit dem Kommunikationsvorgang (Metadaten).

Des Weiteren verarbeitet der Anbieter des Tools alle technischen Daten, die zur Abwicklung der OnlineKommunikation erforderlich sind. Dies umfasst insbesondere IP-Adressen, MAC-Adressen, Geräte-IDs, Gerätetyp, Betriebssystemtyp und -version, Client-Version, Kameratyp, Mikrofon oder Lautsprecher sowie die Art der Verbindung.

Sofern innerhalb des Tools Inhalte ausgetauscht, hochgeladen oder in sonstiger Weise bereitgestellt werden, werden diese ebenfalls auf den Servern der Tool-Anbieter gespeichert. Zu solchen Inhalten zählen insbesondere Cloud-Aufzeichnungen, Chat-/ Sofortnachrichten, Voicemails hochgeladene Fotos und Videos, Dateien, Whiteboards und andere Informationen, die während der Nutzung des Dienstes geteilt werden.

Bitte beachten Sie, dass wir nicht vollumfänglich Einfluss auf die Datenverarbeitungsvorgänge der verwendeten Tools haben. Unsere Möglichkeiten richten sich maßgeblich nach der Unternehmenspolitik des jeweiligen Anbieters. Weitere Hinweise zur Datenverarbeitung durch die Konferenztools entnehmen Sie den Datenschutzerklärungen der jeweils eingesetzten Tools, die wir unter diesem Text aufgeführt haben.

 

Zweck und Rechtsgrundlagen

Die Konferenz-Tools werden genutzt, um mit angehenden oder bestehenden Vertragspartnern zu kommunizieren oder bestimmte Leistungen gegenüber unseren Kunden anzubieten (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO). Des Weiteren dient der Einsatz der Tools der allgemeinen Vereinfachung und Beschleunigung der Kommunikation mit uns bzw. unserem Unternehmen (berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Soweit eine Einwilligung abgefragt wurde, erfolgt der Einsatz der betreffenden Tools auf Grundlage dieser Einwilligung; die Einwilligung ist jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufbar.

 

Speicherdauer

Die unmittelbar von uns über die Video- und Konferenz-Tools erfassten Daten werden von unseren Systemen gelöscht, sobald Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt. Gespeicherte Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät, bis Sie sie löschen. Zwingende gesetzliche Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt.

Auf die Speicherdauer Ihrer Daten, die von den Betreibern der Konferenz-Tools zu eigenen Zwecken gespeichert werden, haben wir keinen Einfluss. Für Einzelheiten dazu informieren Sie sich bitte direkt bei den Betreibern der Konferenz-Tools.

 

Eingesetzte Konferenz-Tools

Wir setzen folgende Konferenz-Tools ein:

 

GoToMeeting

 

Wir nutzen GoToMeeting. Anbieter ist die LogMeIn, Inc., 320 Summer Street Boston, MA 02210, USA.

Details zur Datenverarbeitung entnehmen Sie der Datenschutzerklärung von GoToMeeting:

https://www.logmeininc.com/de/legal/privacy.

 

Die Datenübertragung in die USA wird auf die Standardvertragsklauseln der EU-Kommission gestützt.

Details finden Sie hier:

https://logmeincdn.azureedge.net/legal/lmi-customer-dpa-2020v1-de.pdf.

 

Abschluss eines Vertrags über Auftragsverarbeitung

Wir haben mit dem Anbieter von GoToMeeting einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung abgeschlossen und setzen die strengen Vorgaben der deutschen Datenschutzbehörden bei der Nutzung von GoToMeeting vollständig um.

 

 


 


Privacy Policy

 

Scope

This privacy policy clarifies users about the nature, scope and purpose of the collection and use of personal data by the responsible provider. Any data processing is based on Article 6.1 of the EU GDPR (VO(EU)2016/679). 

 

Otto Harrassowitz GmbH & Co. KG
Kreuzberger Ring 7 c-d
D-65205 Wiesbaden

 

Data protection officer:

Tobias Hoffmann

phone: +49 (0)611 950008 32

email: datenschutz@harrassowitz.de

 

Access data / Server log files

The provider (respectively his web space provider) collects data about every access to the offer (so-called server log files), includes:

Name of the retrieved web page or file, date and time of retrieval, amount of data transferred, message about successful retrieval, browser type and browser version, the operating system of the user, referrer URL (the previously visited page), IP address and the requested provider.

The log data is collected by the provider for statistical analysis for the only reason to ensure operation, security and optimization of the offer. The provider reserves the right to review the log data retrospectively, in case there is evidence or reasonable suspicion of illegal usage or interference with the security of the offer. 

 

Contact

When contacting the provider (e.g. by contact form or email), the details of the user are stored for processing the inquiry, and, in cases that follow-up questions arise, for such a period as may be necessary to meet the requirements. 

 

Cookies

In some instances, our website and its pages use so-called cookies. Cookies do not cause any damage to your computer and do not contain viruses. The purpose of cookies is to make our website more user friendly, effective and more secure. Cookies are small text files that are placed on your computer and stored by your browser.

Most of the cookies we use are so-called "session cookies." They are automatically deleted after your leave our site. Other cookies will remain archived on your device until you delete them. These cookies enable us to recognise your browser the next time you visit our website.

You can adjust the settings of your browser to make sure that you are notified every time cookies are placed and to enable you to accept cookies only in specific cases or to exclude the acceptance of cookies for specific situations or in general and to activate the automatic deletion of cookies when you close your browser. If you deactivate cookies, the functions of this website may be limited.

Cookies that are required for the performance of the electronic communications transaction or to provide certain functions you want to use (e.g. the shopping cart function), are stored on the basis of Art. 6 Sect. 1 lit. f GDPR. The website operator has a legitimate interest in storing cookies to ensure the technically error free and optimised provision of the operator's services. If a corresponding agreement has been requested (e.g. an agreement to the storage of cookies), the processing takes place exclusively on the basis of Art. 6 para. 1 lit. a GDPR; the agreement can be revoked at any time.

If other cookies (e.g. cookies for the analysis of your browsing patterns) should be stored, they are addressed separately in this Data Protection Declaration.

 

Transfer of data to third countries

To ensure the fulfillment of our services, data may be transferred to business partners in third countries where the EU data protection standard cannot be guaranteed or established by additional agreements.

In such cases, and in compliance with Article 6(1B) of the EU GDPR, customers will be informed separately about the associated risks and will also have the right to object the transfer of data.

 

Management of email applications

Job applicants are encouraged to send any job application documents via email to facilitate and speed up the application process. By sending an email application, the applicant explicitly approves to store, evaluate and transmit the data.

Specific procedures ensure the compliant handling of the personal data provided:

For what purpose is the data stored?

Personal data will be stored electronically and used only for processing the application.

How is the data processed?

After receiving the email, it will be deleted from the email system and transferred to our electronic application procedures.

Who has access to the data?

We ensure that only employees Human Resources, and any involved department head has access to the application document.

How long will the data be stored?

After the application process, the data is stored for three months and deleted afterwards unless legal requirement may prevent this.

How is ensured that the data is deleted?

The deletion is instructed by the Head of Human Resources. In addition, the deletion procedure is owned and controlled by the data protection officer. A recovery of the data is not possible after deletion.

 

Revocation, changes, corrections and updates, and complaint management

The user has the right to request and receive, free of charge and at any time, information about all personal data stored. Furthermore, the user has the right to request the correction of inaccurate data and the right to request the change, revocation or deletion of his personal data, unless there are legal obligations which may prevent this (e.g. retention periods).

The user also has the right of complaint to the responsible regulatory authority.


Online-based Audio and Video Conferences (Conference tools)

Data processing

We use online conference tools, among other things, for communication with our customers. The tools we use are listed in detail below. If you communicate with us by video or audio conference using the Internet, your personal data will be collected and processed by the provider of the respective conference tool and by us. The conferencing tools collect all information that you provide/access to use the tools (email address and/or your phone number). Furthermore, the conference tools process the duration of the conference, start and end (time) of participation in the conference, number of participants and other "context information" related to the communication process (metadata).

Furthermore, the provider of the tool processes all the technical data required for the processing of the online communication. This includes, in particular, IP addresses, MAC addresses, device IDs, device type, operating system type and version, client version, camera type, microphone or loudspeaker and the type of connection.

Should content be exchanged, uploaded, or otherwise made available within the tool, it is also stored on the servers of the tool provider. Such content includes, but is not limited to, cloud recordings, chat/ instant messages, voicemail uploaded photos and videos, files, whiteboards, and other information shared while using the service.

Please note that we do not have complete influence on the data processing procedures of the tools used. Our possibilities are largely determined by the corporate policy of the respective provider. Further information on data processing by the conference tools can be found in the data protection declarations of the tools used, and which we have listed below this text.


Purpose and legal bases

The conference tools are used to communicate with prospective or existing contractual partners or to offer certain services to our customers (Art. 6 para. 1 sentence 1 lit. b GDPR). Furthermore, the use of the tools serves to generally simplify and accelerate communication with us or our company (legitimate interest in the meaning of Art. 6 para. 1 lit. f GDPR). Insofar as consent has been requested, the tools in question will be used on the basis of this consent; the consent may be revoked at any time with effect from that date.


Duration of storage

Data collected directly by us via the video and conference tools will be deleted from our systems immediately after you request us to delete it, revoke your consent to storage, or the reason for storing the data no longer applies. Stored cookies remain on your end device until you delete them. Mandatory legal retention periods remain unaffected.

We have no influence on the duration of storage of your data that is stored by the operators of the conference tools for their own purposes. For details, please directly contact the operators of the conference tools.


Conference tools used

We employ the following conference tools:


GoToMeeting


We use GoToMeeting. The provider is LogMeIn, Inc., 320 Summer Street Boston, MA 02210, USA. For details on data processing, please see GoToMeeting's Privacy Policy:

https://www.logmeininc.com/legal/privacy.


Data transmission to the US is based on the Standard Contractual Clauses (SCC) of the European Commission. Details can be found here:

https://logmeincdn.azureedge.net/legal/lmi-customer-dpa-2020v1-de.pdf.


Execution of a contract data processing agreement

We have entered into a contract data processing agreement with the provider of GoToMeeting and implement the strict provisions of the German data protection agencies to the fullest when using GoToMeeting.

 


 

 

Datenschutzinformationen für Kunden und Interessenten

 

Informationen zum Datenschutz über unsere Verarbeitung von Kunden- und Interessentendaten nach Artikel 13, 14 und 21 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

 

Otto Harrassowitz GmbH & Co. KG

 

Gemäß den Vorgaben der Art. 13, 14 und 21 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) informieren wir Sie hiermit über die Verarbeitung der über Sie erhobenen personenbezogenen Daten sowie Ihre diesbezüglichen datenschutzrechtlichen Rechte. Welche Daten im Einzelnen verarbeitet und in welcher Weise genutzt werden, richtet sich maßgeblich nach den angefragten bzw. vereinbarten Leistungen. Um zu gewährleisten, dass Sie in vollem Umfang über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der Erfüllung eines Vertrags oder der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen informiert sind, nehmen Sie bitte nachstehende Information zu Kenntnis.

 

1.Verantwortliche Stelle im Sinne des Datenschutzrechts

Otto Harrassowitz GmbH & Co. KG

Kreuzberger Ring 7c-d

65205 Wiesbaden

Phone: +49-611-530 100

Email: service@harrassowitz.de

Web: https://www.harrassowitz.de

 

2. Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten

Hr. Tobias Hoffmann

DEUDAT GmbH

datenschutz@harrassowitz.de

 

3. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Einklang mit den Bestimmungen der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), sofern diese für eine Vertragsbegründung, -durchführung, -erfüllung sowie zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind. Soweit zur Anbahnung oder Durchführung eines Vertragsverhältnisses oder im Rahmen der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen die Angabe personenbezogener Daten erforderlich ist, ist eine Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO rechtmäßig.

 

Erteilen Sie uns eine ausdrückliche Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (z. B. Weitergabe an Dritte, Auswertung für Marketingzwecke oder werbliche Ansprache), ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit, mit Wirkung für die Zukunft, widerrufen werden (s. Ziffer 9 dieser Datenschutzinformation).

 

Sofern erforderlich und gesetzlich zulässig, verarbeiten wir Ihre Daten über die eigentlichen Vertragszwecke hinaus zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO. Darüber hinaus erfolgt eine Verarbeitung ggf. zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Gegebenenfalls werden wir Sie unter Angabe des berechtigten Interesses gesondert informieren, soweit dies gesetzlich vorgegeben ist.

 

4. Kategorien personenbezogener Daten

Wir verarbeiten nur solche Daten, die mit der Vertragsbegründung bzw. den vorvertraglichen Maßnahmen in Zusammenhang stehen. Dies können allgemeine Daten zu Ihrer Person bzw. Personen Ihres Unternehmens sein (Name, Anschrift, Kontaktdaten etc.) sowie ggf. weitere Daten sein, die Sie uns im Rahmen der Begründung des Vertrags übermitteln.

 

5. Quellen der Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen der Kontaktaufnahme bzw. der Begründung eines Vertragsverhältnisses oder im Rahmen vorvertraglicher Maßnahmen von Ihnen erhalten bzw. die Sie über unsere Webformulare angeben.

 

6. Empfänger der Daten

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten innerhalb unseres Unternehmens ausschließlich an die Bereiche und Personen weiter, die diese Daten zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten bzw. zur Umsetzung unseres berechtigten Interesses benötigen.

 

Wir können Ihre personenbezogenen Daten an mit uns verbundene Unternehmen übermitteln, soweit dies im Rahmen der unter Ziffer 3 dieses Datenschutzinformationsblatts dargelegten Zwecke und Rechtsgrundlagen zulässig ist.

 

Ihre personenbezogenen Daten werden in unserem Auftrag auf Basis von Auftragsverarbeitungsverträgen nach Art. 28 DSGVO verarbeitet. In diesen Fällen stellen wir sicher, dass die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Einklang mit den Bestimmungen der DSGVO erfolgt. Die Kategorien von Empfängern sind in diesem Fall Anbieter von Internetdienstanbieter sowie Anbieter von Bewerbermanagementsystemen und -software.

 

Eine Datenweitergabe an Empfänger außerhalb des Unternehmens erfolgt ansonsten nur, soweit gesetzliche Bestimmungen dies erlauben oder gebieten, die Weitergabe zur Abwicklung und somit zur Erfüllung des Vertrages oder, auf Ihren Antrag hin, zur Durchführung von vorvertraglichen Maßnahmen erforderlich ist, uns Ihre Einwilligung vorliegt oder wir zur Erteilung einer Auskunft befugt sind. Unter diesen Voraussetzungen können Empfänger personenbezogener Daten z. B. sein:

 

7. Übermittlung in ein Drittland

Eine übermittlung findet statt an Library Consultants Inc, 820 University Blvd. South, Suite 2-C Mobile, AL 36609, USA. Eine entsprechende Verpflichtung auf datenschutzrechtliche Bestimmungen ist durch den Abschluss eines EU-Standardvertrags (VO(EU)2016/679 GDPR) erfolgt.

 

Darüber hinaus ist es möglich, dass wir Ihre personenbezogenen Daten in ein Drittland, ggf. auch in ein solches, bei dem ein angemessenes Schutzniveau, etwa aufgrund eines Angemessenheits-beschlusses der Europäischen Kommission oder anderer geeigneter Garantien, nicht sichergestellt ist, übermitteln, sofern dies zur Abwicklung und somit zur Erfüllung des Vertrages mit Ihnen oder, auf Ihren Antrag hin, zur Durchführung von vorvertraglichen Maßnahmen erforderlich ist. Die Zulässigkeit solcher übermittlungen richtet sich hierbei nach Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO.

 

8. Dauer der Datenspeicherung

Soweit erforderlich verarbeiten und speichern wir Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung bzw. zur Erfüllung vertraglicher Zwecke. Dies umfasst u. a. auch die Anbahnung und die Abwicklung eines Vertrages. Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO) ergeben. Die dort vorgeschriebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen zwei bis zehn Jahre. Schließlich richtet sich die Speicherdauer auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die z. B. nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) in der Regel drei Jahre, in gewissen Fällen aber auch bis zu dreißig Jahre betragen können.

 

9. Ihre Rechte

Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO, das Recht auf Mitteilung nach Art. 19 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO.

 

Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde nach Art. 77 DSGVO, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Das Beschwerderecht besteht unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs.

 

Sofern die Verarbeitung von Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung erfolgt, sind Sie nach Art. 7 DSGVO berechtigt, die Einwilligung in die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit zu widerrufen. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen. Bitte beachten Sie zudem, dass wir bestimmte Daten für die Erfüllung gesetzlicher Vorgaben ggf. für einen bestimmten Zeitraum aufbewahren müssen (s. Ziffer 8 dieser Datenschutzinformation).

 

Widerspruchsrecht

Soweit die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs 1 lit. f DSGVO zur Wahrung berechtigter Interessen erfolgt, haben Sie gemäß Art. 21 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung dieser Daten einzulegen. Wir verarbeiten diese personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen. Diese müssen Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung muss der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dienen.

 

Zur Wahrung Ihrer Rechte können Sie uns gerne kontaktieren.

 

10. Erforderlichkeit der Bereitstellung personenbezogener Daten

Die Bereitstellung personenbezogener Daten zur Vertragsbegründung, -durchführung, -erfüllung oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen ist in der Regel weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Sie sind somit nicht verpflichtet, Angaben zu personenbezogenen Daten zu machen. Bitte beachten Sie jedoch, dass diese für die Entscheidung über einen Vertragsabschluss, die Vertragserfüllung oder für vorvertragliche Maßnahmen in der Regel erforderlich sind. Soweit Sie uns keine personenbezogenen Daten bereitstellen, können wir ggf. keine Entscheidung im Rahmen vertraglicher Maßnahmen treffen. Wir empfehlen, immer nur solche personenbezogenen Daten anzugeben, die für den Vertragsschluss, die Vertragserfüllung bzw. vorvertragliche Maßnahmen erforderlich sind.

 

11. Automatisierte Entscheidungsfindung

Zur Begründung, Erfüllung oder Durchführung der Geschäftsbeziehung sowie für vorvertragliche Maßnahmen nutzen wir grundsätzlich keine vollautomatisierte Entscheidungsfindung gemäß Art. 22 DSGVO. Sollten wir diese Verfahren in Einzelfällen einsetzen, werden wir Sie hierüber gesondert informieren bzw. Ihre Einwilligung einholen, sofern dies gesetzlich vorgegeben ist.

 

 

 

 

 



HARRASSOWITZ: Service. Quality. Integrity. Since 1872.



Accept

We use necessary cookies to make our site work. By continuing to use our website you consent to our use of cookies. To learn more about our use of cookies please see our Cookie Policy.


Akzeptieren

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir ausschließlich technische notwendige Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.